Untertürkheim www.wirtemberg.de zu den Favoriten Rotenberg
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN

CDU wählt neuen Ortsgruppen-Vorstand

UZ 13.9.2017 -
Untertürkheim – Noch vor der Sommerpause konnte die langersehnte Hauptversammlung der CDU Ortsgruppe Untertürkheim einberufen werden. Es galt, die neuen Mitglieder des Vorstandes zu wählen. nach langer Zeit der Ungewissheit in der Partei und Ortsgruppe ist damit ein großer Schritt für die Ortsgruppe gemacht. Daher waren alle über die einberufene Versammlung sehr erfreut, voll und ganz in die Zukunft nach vorne schauen zu können. Als neue Vorsitzende wurde Andrea Mathiasch gewählt. Die Sport- und Gymnastiklehrerin ist seit vielen Jahren Mitglied im Kreisvorstand der CDU sowie im Bezirksbeirat Untertürkheim, seit der letzten Amtsperiode als Fraktionsvorsitzende tätig. Den Platz des Stellvertretenden Vorstandes konnte nach der Wahl mit Sandra Weber besetzt werden. Die Diplomingenieurin ist auch im Bezirksbeirat Untertürkheim für die Oortsgruppe aktiv. Zweiter Stellvertreter ist Matthias Madeya. Er ist Vorsitzender der Jungen Union Obere Neckarvororte und von berufswegen Fachkraft für Arbeitssicherheit. Als neuer Schriftführer wurde Andreas Hummel gewählt. Der Masterstudent für Elektromobilität und Inhaber der firma Activesound Hummel ist auch im Bezirksbeirat vertreten.
Für das Amt des Internetreferenten wurde Salih Colak gewählt. Der von berufswegen tätige Wirtschaftsassistent ist ebenfalls im Bezirksbeirat.

CDU 2017
Der neue Vorstand der CDU Untertürkheim: Klaus Drechsel, Thomas Weber, Andreas Hummel, Frank Helmes, Kathrin Steinle, Andrea Mathiasch, Anegret Berner, Matthias Madeya, Salih Colak, Sandy Lliebehenschel, Sandra Weber

als Beisitzer wurden folgende Personen gewählt: Annegret Berner, Bibliothekarin; Peter Bergmann, Diplomingenieur, langjähriges Mitglied der CDU; Klaus Drechsel, Industriekaufmann; Frank Heles, Diplomingenieur und neues Mitglied der Ortsgruppe Untertürkheim; Sandy Lebehenschel, Sprecherin, Moderatorin, Rednerin und ebenfalls neues Mitglied der Ortsgruppe Untertürkheim; Kathrin Steinle, Hotelbetriebswirtin und Assistentin der Geschäftsleitung; Klausdieter Warth, Weingutbesitzer und Wengerter sowie vorsitzender des IHGV Untertürkheim; Thomas Weber; Sandra Weber. der neu gewählte und gebildete Vorstand der CDU-Ortsgruppe untertürkheim möchte sich aktiv bei den vielen entstehenden Planungen und Veränderungen in Untertürkheim einbringen, sowie diese unterstützen. Als erster öffentlicher Kontakt – sozusagen „face to face“ – findet sich der Vorstand der Ortsgruppe auf dem traditionellen Untertürkheimer Weinfest am Freitag, 15. September 2017, gegen 19 Uhr ein.
Andreas Hummel

Gemeinderatswahl am So 7. Juni 2009 - Sie haben insgesamt 60 Stimmen
AKTUELL: Leider wurde 2009 kein CDU-Kandidat aus Untertürkheim in den Gemeinderat gewählt.

CDUIhre CDU-Gemeinderatskandidaten aus Untertürkheim von der Stadtbezirke - Website der CDU
http://www.cdu-kommunalwahl.de/gemeinderatswahl/unsere_politik.php

Kathrin Steinle CDU Platz 49 wohnt in der SteinleGroßglocknerstr. 36 - 70327 Stuttgart-Untertürkheim

21 Jahre, Zahnarzthelferin. Ehemalige Jugendrätin, stv. Vorsitzende Junge Union Obere Neckarvororte Vorstandsmitglied der CDU Untertürkheim. "Als gebürtige Winzertochter und treuer VfB-Fan liegt mir die Erhaltung traditioneller Betriebe, Vereinsförderung und besonders der Weltfrieden am Herzen."

Dr. Matthias Mitsch CDU Platz 55 wohnt in Nägelesäcker Mitsch17 - 70327 Stuttgart-Untertürkheim

35 Jahre, Finanzjurist. Fraktionsvorsitzender im Bezirksbeirat, langjähriger Vorsitzender Junge Union Obere Neckarvororte und der CDU Untertürkheim. "Kein Spekulantentum mit öffentlichem Eigentum und unseren Steuergeldern. Arbeitsplätze sichern, in die Zukunft investieren."

Nachbarbezirke:
Eva-Maria Kaufmann Platz 10 aus S-Wangen
Sigrid Zaiß Platz 38 aus Obertürkheim
Fritz Currle Platz 60 aus Obertürkheim
Mario Graunke Platz 56 aus Hedelfingen

CDU-Neujahrsempfang 2009 in Untertürkheim

Der Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang der CDU Untertürkheim am 16. Januar 2009 in den Räumlichkeiten der Weinmanufaktur waren rund 150 Gäste gefolgt. Der CDU-Vorsitzende Dr. Matthias Mitsch konnte zahlreiche Repräsentanten aus Gesellschaft, Wirtschaft, Vereinen, Verwaltung und Politik begrüßen.
In seiner Rede stimmte Dr. Matthias Mitsch die Anwesenden mit einem Blick auf die politischen Entscheidungen des vergangenen Jahres und die anstehenden Projekte auf die kommenden Monate ein. Insbesondere ging er auf die beiden stark sanierungsbedürftigen Pavillons der Linden-Realschule und des Wirtemberg-Gymnasiums ein. „Die Verwirklichung eines Neubaus ist sicher als die bedeutendste politische Aufgabe für unseren Stadtbezirk zu bezeichnen“, so Dr. Mitsch. Anschließend berichtete der 16-jährige Jugendratssprecher Thomas Diehl über die Arbeit und Aktionen des Jugendrats Obere Neckarvororte.

CDU 2009Hauptrednerin des Abends war die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart Frau Dr. Susanne Eisenmann. Sie führte die wichtigen Säulen für eine moderne Stadtgesellschaft aus. Mit Technologie, Talent und Toleranz lassen diese sich am besten unter drei Komponenten zusammenfassen. „Denn Kommunalpolitik bedeutet nicht nur kurzfristige Herausforderungen zu meistern. Heute stellen wir die Weichen für die Stadtentwicklung der kommenden Generationen“, macht Dr. Susanne Eisenmann deutlich.
Im Technologiebereich dürfte sich die Stadt nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern die weitere Ansiedlung fördern. Ebenso so sei es wichtig in die Bildung zu investieren und ein friedvolles Miteinander zu gewährleisten. „Jeder soll eine faire Chance erhalten, sich mit seinen Fähigkeiten einbringen zu können. Aber Integration darf keine Einbahnstraße sein“, so Dr. Eisenmann.

Stellv. Vorsitzende Iris Hanstein, Jugendrat Thomas Diehl, Bürgermeisterin
Dr. Susanne Eisenmann und Vorsitzender Dr. Matthias Mitsch

Als Dankeschön für ihre interessanten Ausführungen erhielt sie von der Stellv. CDU-Vorsitzenden Iris Hanstein ein Weinpräsent mit den bekannt guten Untertürkheimer Tropfen, den auch die zahlreichen Zuhörer beim anschließenden Stehempfang in der Kelter zusammen mit frischem Leberkäse genießen konnten.

Matthias Mitsch bleibt Vorsitzender der Jungen Union

Betriebsferienkalender war wieder ein großer Erfolg -
Mit eigener Homepage im Internet präsent


Der neu gewählte Vorstand der Jungen Union Obere Neckarvororte (von links): Christian Fauß,
Till Burgsmüller, Martina Lakner, Matthias Mitsch, Catharina Schupp, Susanne Mitsch und Katrin Steinle

Foto: Junge Union Obere Neckarvororte

UNTERTÜRKHEIM - Matthias Mitsch bleibt Vorsitzender der Jungen Union Obere Neckarvororte. Bei der Mitgliederversammlung in der Untertürkheimer Sängerhalle wurde er in seinem Amt bestätigt.
Der Rechtsanwalt aus Luginsland bekleidet diesen Posten seit über sieben Jahren und ist seit mehreren Jahren CDU-Fraktionssprecher im Untertürkheimer Bezirksbeirat. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Martina Lakner wiedergewählt. Der ehemalige Jugendratssprecher Jochen Rinker kandidierte aus beruflichen Gründen nicht erneut. Finanreferentin bleibt Susanne Mitsch, Till Burgsmüller wurde erneut zum Pressesprecher gewählt. Neu im Vorstand ist die ehemalige Jugendrätin Kathrin Steinle.

Matthias Mitsch zog eine positive Bilanz über die geleistete Arbeit. "Im Kommunalwahlkampf haben wir unsere drei JU-Gemeinderatskandidaten beispiellos unterstützt. Auch die Herausgabe unseres alljährlichen Betriebsferienkalenders war wieder ein voller Erfolg", lobte Mitsch.

Zudem sei die JU Obere Neckarvororte seit einiger Zeit mit einer eigenen Homepage
(http://www.ju-onv.de) auch im Internet präsent.

In der kommenden Amtsperiode richte sich das Hauptaugenmerk der Jungen Union auf "hohe Präsenz in der Öffentlichkeit" und Mitgliederwerbung. car

Stuttgarter Wochenblatt vom 21.04.2005

CDU STUTTGART-KANDIDATEN ZUR KOMMUNALWAHL

Die CDU-Kandidaten aus Bad Cannstatt, Untertürkheim, Wangen Hedelfingen und Obertürkheim zur
Kommunalwahl am 13. Juni 2004:
Alle CDU-Kandidaten hier: als Winword-Dokument
http://www.cdu-stuttgart.de/publikationen/Kandidaten.doc

AKTUELL: Leider wurde kein Gemeinderat aus Untertürkheim gewählt.

Untertürkheimer Zeitung vom 31.10.2003

Matthias Mitsch zum CDU-Spitzenkandidat gekürt

Untertürkheim (red) - Die CDU Untertürkheim hat bei ihrer Mitgliederhauptversammlung in den Räumlichkeiten der Untertürkheimer Weinmanufaktur ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen im Jahr 2004 nominiert. Zum Spitzenkandidaten für den Gemeinderat wurde einstimmig Matthias Mitsch gewählt.
CDU UT
In den Neckarvororten ist der 29- jährige Jurist schließlich kein Unbekannter. Er ist seit vielen Jahren Vorsitzender der JU Obere Neckarvororte und CDU-Fraktionssprecher im Untertürkheimer Bezirksbeirat. Als weitere Gemeinderatskandidaten wurden der Apotheker Heiko Ebel und der Weingärtner Klaus-Dieter Warth nominiert, der bereits bei der vergangenen Wahl nur knapp am Einzug ins Stadtparlament scheiterte.

Auch für die Wahlen zum Regionalparlament wird der Stadtbezirk wieder eine viel versprechende Kandidatin stellen. Die amtierende Regionalrätin Monica Wüllner kandidiert erneut. Die 34-Jährige ist Vorsitzende der CDU Untertürkheim und ist Mitglied im CDU-Landesvorstand. Im Anschluss an die Versammlung lud die CDU zu einer Politischen Weinprobe mit dem Esslinger Bundestagsabgeordneten Markus Grübel ein. Neben dem Genuss des hervorragenden Untertürkheimer Weines erfuhren die zahlreichen Gäste Neuigkeiten aus Berlin.

In Sachen B 312 gibt es allerdings wenig Positives. Die Verwirklichung dieses für die Oberen Neckarvororte bedeutenden Projekts scheitert weiter am Widerstand der rot-grünen Bundesregierung. Als die Frage nach einem Nachfolger für das Amt des Bundespräsidenten zur Sprache kam, bezog Markus Grübel klar Stellung. „Für die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag ist Wolfgang Schäuble eine geeignete Persönlichkeit", so Grübel.

aus dem Stuttgarter Wochenblatt vom 24.07.2003

WüllnerMonica Wüllner ist weiterhin CDU-Vorsitzende

Hauptversammlung wählte neuen Vorstand - Stadtteilzeitung ist geplant

UNTERTÜRKHEIM - Bei ihrer Hauptversammlung dieser Tage in der Gaststätte Luginsland wählte die CDU Untertürkheim den neuen Vorstand für die kommende Amtsperiode. Dabei wurde die bisherige Vorsitzende Monica Wüllner im Amt bestätigt. Die 34-jährige Juristin ist auch Regionalrätin und gehört dem CDU-Landesvorstand an.

Als ihre Stellvertreter wurden Iris Hanstein und Jochen Englert wiedergewählt. Die Pressearbeit übernimmt weiterhin der Fraktionssprecher im Untertürkheimer Bezirksbeirat, Matthias Mitsch. Er ist seit vielen Jahren auch Vorsitzender der JU Obere Neckarvororte, die mit sechs Vertretern einen beträchtlichen Anteil im neuen Vorstand stellt. So wurde die 19-jährige Catarina Schupp zur Schriftführerin gewählt. Als Beisitzer neu im Vorstand ist der stellvertretende Bezirksbeirat Heiko Ebel.

Für die nächsten Monate stellt Monica Wüllner die Vorbereitung der Kommunalwahlen, die Herausgabe einer Stadtteilzeitung und die Durchführung politischer Veranstaltungen in den Vordergrund. mm

 

Filder-Zeitung, 05.01.2005

Zur Person Monica Wüllner

Sportlich war Monica Wüllner 13 Jahre lang als Kunst- und Turmspringerin aktiv, die meisten davon beim SC Möhringen. Sie gewann als Jugendliche die Baden-Württembergische und die Süddeutsche Meisterschaft, ist noch heute Mitglied des Möhringer Schwimmvereins. Seit Juni 2004 ist die Juristin Vorsitzende der Baden-Württembergischen Sportjugend. Spektakulärste Entscheidung des Verbands unter ihrer Leitung war der Austritt aus dem Landesjugendring zum Jahresende. Wüllner ist außerdem Mitglied im Landesvorstand der CDU Baden-Württemberg, im Vorstand der CDU Region Stuttgart, Mitglied der Regionalparlament der Region Stuttgart und Vorsitzende der CDU Untertürkheim. Beruflich arbeitet die 35-Jährige als parlamentarische Assistentin für den Europa-Abgeordneten Rainer Wieland. (ms)

Junge Union Untertürkheim

Der Vorstand der JU Obere Neckarvororte
Fotos von der Homepage:
http://www.ju-onv.de/

NEU: Junge Union der Oberen Neckarvororte - Adresse: http://www.ju-onv.de/

Jugendratswahlen gescheitert: Jetzt ist die CDU gefordert

Aussichtslose Listenplätze führen zu Politikverdrossenheit, meint Junge Union

UNTERTÜRKHEIM - Nachdem die Jugendratswahlen 2004 in den Oberen Neckarvororten wegen zu geringer Bewerberzahlen gescheitert sind, fordert die Junge Union Obere Neckarvororte die CDU Stuttgart auf, bei der Aufstellung der Gemeinderatsliste ein Zeichen gegen die Politikverdrossenheit der Jugend zu setzen.

Kein Polit-Interesse?

Mitsch"Jugendliche müssen sehen, dass politisches Engagement auch entsprechend gewürdigt wird. Leistung und Einsatz für eine Partei müssen mehr zählen als irgendwelche stimmenträchtigen Berufe oder regionalen Aspekte", so der 29-jährige JU-Vorsitzende Matthias Mitsch, der sich selbst für einen CDU-Listenplatz unter 20 beworben hat.
Auch der amtierende Jugendratssprecher Jochen Rinker strebt eine Berücksichtigung auf der CDU-Liste an. "Wie will man den Jugendlichen Politik schmackhaft machen, wenn ihre ambitionierten Vertreter auf einen aussichtslosen Listenplatz abgeschoben werden?"

Zeitaufwändige Arbeit

"Denn es ist für uns nicht leicht, Berufsausbildung mit der zeitaufwendigen Parteiarbeit zu verbinden", so Mitsch.
"Wenn die CDU dies nicht beherzige, so ihre Jugendorganisation, "braucht sie auch nicht zu jammern, dass der politische Nachwuchs ausbleibt. Alles andere wäre scheinheilig." bu

Stuttgarter Wochenblatt 11.12.2003

KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
www.Enslinweb.de  |   www.wirtemberg.de
Feedback an Webmaster Klaus Enslin  |  ©2015  |  info@wirtemberg.de
Google
Web www.wirtemberg.de