Untertürkheim www.wirtemberg.de zu den Favoriten STARTSEITE Rotenberg
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN

Das Collegium Wirtemberg Logo-Kelter Uhlbach

Das Collegium Wirtemberg ist im Juli 2007 emtstanden.
Die Weingärtnergenossenschaften Rotenberg und Uhlbach haben sich zu einem Gemeinschaftsbetrieb zusammengeschlossen.

Aus ihnen entstand mit 127 Hektar (70% Rotwein, 26% Weißwein) Anbaufläche und 210 Mitgliedern Stuttgarts größte Weinbaugenossenschaft.

Uhlbach Kelter
Der Trollinger, diese mit Württemberg verbundene Rebsorte, nimmt den Hauptanteil an der Weinproduktionein. Natürlich wachsen an den sonnigen Hängen auch der Riesling und der Spätburgunder, Lemberger, Grau- und Weißburgunder und zahlreiche weitere Sorten.

Besonders für den Spätburgunder schwärmt Martin Kurrle, der in Geisenheim Weinbau und Oenologie studiert hat und seit 15 Jahren Geschäftsführer und Kellermeister ist.

Er legt besonderen Wert auf den Kontakt mit den Winzern und die Weinberge rund um den Wirtemberg, dem Stammberg der Württemberger, auf dem sich heute die Grabkapelle der Königin Katharina und König Wilhelm I von Württemberg befindet und als Markenzeichen für Collegiumsweine steht. Das Motto von Martin Kurrle und seinen Collegen:
„Kein Genuss ist vorübergehend. Denn der Eindruck, den er zurücklässt ist bleibend.“

Bild:Kelter Uhlbach - Uhlbacher Str. 221 - Foto:Collegium Wirtemberg

Uhlbach
Kelter Uhlbach - Verkaufsraum - Uhlbacher Str. 221 - Foto:Collegium Wirtemberg

Keine Lust auf die Globalisierung des Weingeschmacks

Stuttgarter Zeitung 26. Februar 2004

Wengerter in Stuttgart: die Weingärtnergenossenschaft Uhlbach pflegt ihre Tradition und die Besonderheiten der eigenen Lage - Stand: 2004 -


Wer über Stuttgart und Wein redet, muss über Uhlbach sprechen. In der alten Kelter des einstigen Wengerterdorfes ist heute das Weinbaumuseum, wenige Meter weiter lagern unter der ebenfalls denkmalgeschützten neuen Kelter die Weine der Weingärtnergenossenschaft. Foto von 2004: Martin Müller

Von Jürgen Brand

Allgemeines: Uhlbach ist das Weindorf schlechthin. Idyllisch in einem Talkessel gelegen, umgeben von Weinbergen, ein Dorf wie aus dem Bilderbuch, mit Fachwerkhäusern, Denkmalen, urigen Lokalen und einem Weinlehrpfad rund um das Dorf. Uhlbach ist eines der ältesten Weindörfer Württembergs, seit mehr als 750 Jahren wird hier Wein angebaut. Carl Julius Weber schrieb einst: ¸¸Beim Anblick dieses glücklichen, verborgenen, mitten in den Weinbergen liegenden Dörfchens wünschte ich mir, Pfarrer da zu sein." Der fromme Wunsch stammt aus dem Jahr 1800. Die große Dorfkelter, die heute das Stuttgarter Weinbaumuseum beherbergt, wurde 1907 errichtet. 1924 entstand wenige Meter weiter die Genossenschaftskellerei. Auch das Gebäude steht unter Denkmalschutz, nicht zuletzt wegen der Kreuzgewölbe, unter denen heute der Wein der Weingärtnergenossenschaft Uhlbach verkauft wird. So viel Tradition verpflichtet, deswegen sagt Martin Müller, zugleich Geschäftsführer und Kellermeister der Genossenschaft: ¸¸Wir beteiligen uns nicht an der Globalisierung des Weingeschmacks. Uhlbach hat seinen eigenen Stil."

Grunddaten: Eigentlich wurde die WG Uhlbach 1906 von gerade mal neun Wengertern gegründet. Da aber ein Jahr später schon mehr als 50 Mitglieder gezählt wurden und das viel besser klingt, verlegten die Uhlbacher das Gründungsjahr kurzerhand in das Jahr 1907. Heute hat die WG rund 100 Mitglieder. Zehn dieser Weingärtner bewirtschaften etwa 70 Prozent der Rebfläche. Die übrigen Mitglieder betreiben den Weinbau nur im Nebenerwerb. Insgesamt werden 60 Hektar Anbaufläche bewirtschaftet, die Uhlbacher Lage ist der Götzenberg. 14 Rebsorten gedeihen in dem nach Norden nahezu geschlossenen Talkessel mit seinen großen Höhenunterschieden von 290 bis 440 Metern über dem Meeresspiegel: Trollinger (25 Hektar) und Riesling (zehn Hektar) als Hauptsorten, Spätburgunder (sechs Hektar), die hier besonders gepflegte Heroldrebe (eine Kreuzung aus Portugieser und Lemberger, fünf Hektar), Müller-Thurgau (3,5 Hektar), Kerner (drei Hektar), Lemberger (zwei Hektar), Chardonnay, Dornfelder und einige mehr.

Die Weine: "Wir versuchen nicht, dass jeder Jahrgang gleich ist", sagt der Betriebsleiter Müller. Nur handverlesene, reife und gesunde Trauben kommen in den Keller, sortentypischer Ausbau ist selbstverständlich. Über den Jahrgang 2003 sagt er: ¸¸Dieser Jahrgang ist ganz anders. Man sollte alles, was man über Weingeschmack weiß, streichen und bei null anfangen." Mit dem 2003er hat Müller eine neue Serie kreiert: Wappen von Uhlbach. Sie besteht aus drei Cuvées auf der Basis von Spät- und Auslesen und wurde gerade erst auf den Markt gebracht. Die weiße Cuvée setzt sich aus der Eleganz des Chardonnay, der Spritzigkeit des Riesling und der Frucht des Kerner zusammen. Im Rosé sind Spätburgunder, Lemberger und Samtrot kombiniert, in der Rotweincuvée fügen sich die Eleganz von Spätburgunder, der Waldfruchtcharakter der Heroldrebe und die Struktur und die Gerbstoffe des Dornfelder zusammen. Sie kosten je 6,50 Euro, und der gebürtige Mundelsheimer hofft, dass es ihm gelungen ist, eigenständige Weine aus ihnen zu machen, ohne dass die Rebsorten erkennbar sind.

Veranstaltungen 2004 : Die Uhlbacher Weingärtner laden traditionell zu drei Veranstaltungen ein. Die festliche Weinprobe mit Chorgesang findet am 2. und 3. April 2004 in der Uhlbacher Turnhalle statt (Beginn: 19.30 Uhr). Am 12. und 13. Juni 2004 wird die Weinprobe in die Weinberge verlagert. Entlang eines Rundwanderwegs werden an sechs Probierständen Wein und Vesper angeboten. Der Uhlbacher Herbst wird von 10. bis 13. September 2004 gefeiert. Auch neue Veranstaltungsformen sind geplant: ein Kellermeisterbrunch in der Kelter in Tamm am 14. März 2004 in Zusammenarbeit mit dem Hotel Historischer Gasthof Ochsen und eine Frühlingsweinprobe am 8. Mai 2004 auf der Terrasse des Restaurants Holzwurm auf dem Killesberg.

logoKontakt:
Collegium Wirtemberg eG
Weingärtner Rotenberg & Uhlbach eG
Uhlbacher Straße 221,
70329 Stuttgart-Uhlbach
Tel. 0711-32 77758-0 und Fax: 0711-32 77758-50
E-Mail: info@collegium-wirtemberg.de
www.collegium-wirtemberg.de

Weingärtner Rotenberg & Uhlbach eG Vorstand: Rolf Berner (Vorsitzender),
Heinz Munder, Rüdiger Lebrecht,
Markus Nanz, Günther Busch

Aufsichtsratsvorsitzender: Siegfried Berner

KellerÖffnungszeiten:
Montag bis Freitag
von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr,
Samstag von 9 bis 16 Uhr.




Bilder-Ausstellung im Gewölbekeller
der Kelter Uhlbach Uhlbacher Straße 221

Foto: Collegium Wirtemberg

Kontakt:
Collegium Wirtemberg eG

Weingärtner Rotenberg & Ulbach eG

Württembergstraße 230
70327 Stuttgart - Rotenberg
Tel. 0711-32 77758-0 und Fax: 0711-32 77758-50
E-Mail: info@collegium-wirtemberg.de

www.collegium-wirtemberg.de

Verkaufszeiten Rotenberg :
Montag bis Freitag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr
Samstag von 9 bis 16 Uhr
Kontakt:
Collegium Wirtemberg eG

Weingärtner Rotenberg & Ulbach eG
Uhlbacher Str. 221
70329 Stuttgart - Uhlbach
Fon: 0711-32 77758-0 und Fax: 0711-32 77758-50
info@collegium-wirtemberg.de

www.collegium-wirtemberg.de

Verkaufszeiten Uhlbach :
Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
Samstag 9 bis 16.00 Uhr
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
www.Enslinweb.de  |   www.wirtemberg.de
Feedback an Webmaster Klaus Enslin  |  ©2015  |  info@wirtemberg.de
Google
Web www.wirtemberg.de