Untertürkheim www.wirtemberg.de zu den Favoriten Rotenberg
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
>
Bezirksbeiräte in Stuttgart - Untertürkheim (Stand 11/2014)

UntertürkheimBezirksvorsteherin Dagmar Wenzel

WenzelBezirksrathaus Untertürkheim
Großglocknerstraße 24-26,
70327 Stuttgart
Telefon: (0711) 216 - 57299
Fax: (0711) 216 - 57287
eMail: Dagmar.Wenzel@stuttgart.de
Raum: 13

Postanschrift:
Postfach 60 01 19
70301 Stuttgart

12 Bezirksbeiräte (Stand 11/2014)
und ihre Stellvertreter

CDU

  • Madeya, Matthias, Oberstdorfer Straße 10, 70327 Stuttgart. Tel. 0174 2060409
  • Mathiasch, Andrea - Kappelbergstraße 67- 70327 Stuttgart, Tel. 0172 7419246
  • Weber, Sandra, Brodbeckweg 12, 70327 Stuttgart, Tel. 0711 38930515
  • Warth, Michael Paul, Stubaier Straße 41, 70327 Stuttgart, Tel. 0711 5773273

Stellvertreter:
Frau Annegret Berner
Herr Salih Colak
Herr Andreas Hummel
Frau Julia Kraser

SPD

  • Feinauer, Werner, Sigurdweg 42 A, 70327 Stuttgart, Tel. (0711) 335792
  • Kapitza, Werner, Kappelbergstraße 65, 70327 Stuttgart, Tel. (0711) 335655
Stellvertreter: Hecht, Klaus, Stettener Straße 36 B, 70327 Stuttgart Tel. 0711-330098

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN

  • Glemser, Martin, Großglocknerstraße, 70327 Stuttgart Tel: 0711 - 3320702
  • Reichert-Hebel, Sabine (parteilos), Goldbergstraße 46, 70327 Stuttgart, Tel. 0711 339168

Stellvertreter:

FREIE WÄHLER

  • Multerer, Gerald, Ingoweg 3 70327 Stuttgart, Tel. 0160 8614825
Stellvertreter:
Hoffmann, Rose, Stettener Str. 23, 70327 Stuttgart, Tel. 0711-337888

FDP

  • Marquardt, Michael, Stubaier Straße 14, 70327 Stuttgart, Tel. 0711-3658753
Stellvertreter: Miller-Lika, Monika Lotharstraße 11 - 70327 Stuttgart, Tel. 0711 6375-479

SÖS/Linke/PluS

  • Luz, Peter, Stubaier Straße 23 70327 Stuttgart, Tel. 0711-3041543

Stellvertreter: Küstler, Alfred, Stubaier Straße 2, 70327 Stuttgart, Tel. 0711-624701

AfD

  • Klopfer, Walter, Mettinger Straße 1 70327 Stuttgart, Tel. 0173 8927202

    Stellvertreter: Kastner, Tino

Umbruch im Bezirksbeirat Untertürkheim

UNTERTüRKHEIMER ZEITUNG 22.11.2009:
Neues Gremium besteht erstmals aus sechs Fraktionen

(mk) - Die Kommunalwahl hat im Bezirksbeirat Spuren hinterlassen: Die CDU verlor die Mehrheit. Dafür hat die FDP und die SÖS/Linke je einen Sitz erorbert. Die Grünen und Freien Wähler sind mit je zwei Sitzen im Lokalparlament vertreten.

„Unser Gremium wird bunter. Ich freue mich auf spannende Sitzungen“, meinte Bezirksvorsteher Klaus Eggert. Die Mehrheitsverhältnisse haben sich entscheidend geändert. Die CDU, die bislang mit sechs ordentlichen Bezirksbeiräten, das elfköpfige Gremium beherrschte, wurde auf drei Bezirksbeiräte reduziert. „Durch das d‘hondtschen Wahlverfahren haben wir ein Überhangsmandat erhalten, so dass sich der Bezirksberiat aus zwölf ordentlichen Mitgliedern zusammensetzt“, erklärte Eggert.

Auch zwei neue Parteien suchten sich an den Tischen ihren Platz. Monika Miller-Lika (FDP) reihte sich auf der rechten, Ursula Renner (SÖS/Linke) auf der linken Seite ein.

Bezirksbeirat Foto: Kuhn

Beim Gruppenfoto der ordentlichen Mitglieder überließen die Gentlemens den Damen die erste Reihe. Jeweils von links: Margete Hofstetter (Grüne), Iris Hanstein (CDU), Andrea Mathiasch (CDU), dahinter Ursula Renner (SÖS/Linke), Monika Miller-Lika (FDP), Matthias Mitsch (CDU), dritte Reihe: Werner Feinauer (SPD), Eduard Zaiß (Freie Wähler). Vierte Reihe: Bezirksvorsteher Klaus Eggert und Günther Busch (Freie Wähler). Fünfte Reihe: Martin Glemser (Grüne), Werner Kapitza (SPD) und Klaus Hecht (SPD) in Vertretung von Gesine Wiegers-Rößler.

Foto: Kuhn

SPD - Bezirksbeiräte

Bezirk 2009
v.l.n.r. Werner Feinauer, Gesine Wiegers-Rößler, Dr. Manfred Rössler, 
Anja Müller-Hesse und Werner Kapitza
spd-ut.htm

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN - Bezirksbeiräte

Grüne
v.l.n.r. Martin Glemser - Friederike Stolz (Stellvertreterin)
Margarete Hofstetter - Nils Müller (Stellvertreter)
http://gruenestuttgart.de/index.php?id=1247

Freie Wähler-Bezirksbeiräte
Frei Wähler
Günther Busch - Zaiß, Eduard
Hoffmann, Rose - Bubeck, Steffen
http://www.freiewaehlerstuttgart.de/bezirksbeirat/untertuerkheim/untertuerkheim.html

CDU-Bezirksbeiräte
CDU
hinten: Klaus Böhner - Dr. Matthias Mitsch - Fraktionsvorsitzender - Bernd Munk
vorne: Iris Hanstein - Stellv. Fraktionsvorsitzende - Gerd Schmauk - Andrea Mathiasch 
http://cdu-stuttgart.de/99-0-untertuerkheim.html

FDP-Bezirksbeiräte

Michael Marauardt Miller-Lika
Marquardt, Michael - Miller-Lika, Monika
fdp-uth.htm

SÖS/LINKE-Bezirksbeiräte

RennerKüstler

Ursula Renner und Alfred Küstler (Stellvertreter)
http://www.stuttgart.die-linke-bw.de/index.php?id=3165


Bürgerservice mit längeren Öffnungszeiten
Untertürkheimer Zeitung vom 30.12.2003

Foto EnslinUntertürkheim:
Erweiterte Sprechzeiten sind Her- ausforderung für kleine Rathäuser

(mk) - Die Stadtverwaltung will den Bürgern einen verbesserten Bürgerservice vor Ort bieten. Deshalb haben sowohl das Bürgerbüro - die ehemalige Meldestelle - als auch die Bürgerinfo erweiterte Öffnungszeiten. In Bezirksrathäusern mit weniger Personal fällt die Umsetzung allerdings nicht leicht.

Siegfried Berger, der Leiter des städtischen Hauptamtes, ahnt, dass die neuen Bürozeiten vor allem für die kleineren Bezirksrathäuser "die Quadratur des Kreises" bedeuten. Aber die Stadtverwaltung wollte die begonnenen Anstrengungen weiterführen. Die Stadt habe sich vor sechs Jahren entschieden, mehrere Dienstleistungen in den Bezirks- rathäusern anzusiedeln, erinnerte Oberbürgermeister Wolfgang Schuster vor kurzem in einem Gespräch. Der Bürger sollte nicht wegen jedem Anliegen in die Innenstadt fahren müssen, sondern einfache Anliegen auch am Wohnsitz erledigen können. Beispiele dafür sind die neuen Bürgerbüros mit den erweiterten Angeboten, die auch die Fahrzeuganmeldung beinhalten, die Bürgerinformation und zuletzt der Umzug der Wohngeldstelle für die Oberen Neckarvororte von der Innenstadt ins Untertürkheimer Rathaus. Die Ausweitung der Bürozeiten sei ein weiterer logischer Schritt, so Berger.

Von Montag bis Freitag hat das Bürgerbüro und die Bürgerinfo nun von 8.30 Uhr bis 13 Uhr geöffnet, dienstags zudem von 14 bis 16 Uhr und neuerdings am "Dienstleistungsdonnerstag" von 14 bis 18 Uhr.

Der zusätzliche Donnerstagnachmittag solle zur Entzerrung der Stoßzeiten führen, hofft Klaus Eggert. Bürgernähe ist für Untertürkheims Bezirksvorsteher das A und O. Allerdings könnten die Beratungszeiten nicht beliebig vermehrt werden, solange die Personaldecke gleich bleibe. Im großen Untertürkheimer Rathaus werde der zusätzliche Service in normalen Zeiten durch Umgruppierungen und die perfekte Zusammenarbeit von Bürgerbüro und Bürgerinformation gewährleistet, "aber in Urlaubszeiten oder Krankheitsfällen wird die Personaldecke dünn", so Eggert.

In kleineren Rathäusern führt die Neuregelung bereits in Normalzeiten zu Engpässen. In Hedelfingen bedienen die Mitarbeiterinnen des Bezirksvorstehers oder Hans-Peter Seiler selbst die Einwohner bei der Bürgerinformation. "Bei uns steht eigentlich die Türe zum Bezirksvorsteher immer offen", so Seiler. Er ist sich nicht zu schade Müllsäcke auszugeben oder Telefondienst zu machen. Schwierig werde es allerdings, wenn die Mitarbeiter eine Wahl vorbereiten, Serienbriefe schreiben und mit sensiblen Daten umgehen müssen. Durch den zusätzlichen Donnerstagnachmittag fallen nun ein paar Stunden weg, an denen man bisher konzentriert und ungestört arbeiten konnte. Bei Krankheits einer Mitarbeiterin könne er zudem nicht ausschließen, dass die Stelle nicht besetzt sei. "Aber die Bürger haben viel Verständnis, wenn wir ihnen einen Ersatztermin anbieten", erklären Seiler und Eggert.

Schule mit Joschka Fischer

Stuttgarter Wochenblatt 03.03.2005

Untertürkheims Bezirksvorsteher Klaus Eggert im KurzinterviewEggert - Foto: Enslin

Klaus Eggert ist seit 1989 Bezirksvorsteher in Untertürkheim. Er wurde 1949 in Bad Cannstatt geboren und besuchte das Gottlieb-Daimler-Gymnasium bis zur Mittleren Reife. Anschließend absolvierte er eine fünfjährige Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst. Seine erste Stelle als junger Inspektor trat er 1971 in Untertürkheim als Stellvertreter des Bezirksvorstehers an. Klaus Eggert ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Was ist Ihr Motto?

Für andere da sein, Vorschläge aufnehmen, Realisierung anstreben, Lebensqualität im Stadtbezirk Untertürkheim erhalten und verbessern.

Was ist Ihre größte Stärke und Ihre größte Schwäche?

Eigentlich ist es mir lieber, wenn andere mich, meine Schwächen und Stärken, beurteilen und konstruktive Kritik äußern. Ich hoffe, dass ich gut zuhören, auf meine Mitmenschen in großer Offenheit zugehen kann. Auf der anderen Seite bin ich oft sehr ungeduldig, was die Realisierung und Umsetzung von wichtigen Vorhaben des Stadtbezirks betrifft.

Wenn Sie noch einmal wählen könnten - welchen Beruf würden Sie ergreifen?

Als ich mit 16 Jahren in die Ausbildung ging, haben meine Eltern bei der Berufswahl erheblich mitgewirkt - und sie haben für mich das Richtige gewählt.

Mein Beruf füllt mich aus, ich habe Spaß daran und würde nochmals das Gleiche in Angriff nehmen.

Wen würden Sie gerne einmal treffen?

Unseren Außenminister Joschka Fischer. Da wir einige Zeit zusammen ins Gottlieb-Daimler-Gymnasium zur Schule gingen, könnten wir sicher angeregt über alte Zeiten, Lehrer und Schulerfahrungen plaudern.

Welchen Wunsch würden Sie sich gerne einmal erfüllen?

Zusammen mit meiner Frau eine große und lange Reise durch England, Schottland und Irland machen.

Was bedeutet Untertürkheim für Sie?

Ich denke, nach rund 23 Jahren Berufstätigkeit beim Bezirksamt in Untertürkheim ist dieser Stadtbezirk - neben meinem Geburts- und Wohnsitzbezirk Bad Cannstatt - zu meiner zweiten Heimat geworden. Untertürkheim ist ein sehr liebenswerter Stadtbezirk mit interessanten Aufgabenstellungen. Ein ausgeprägtes Engagement im Ehrenamt und der Kontrast zwischen Industrie- und Weingärtnerort macht die Sache sehr reizvoll.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Untertürkheim?

Im Rathaus!

Wen oder was würden Sie gerne auf eine einsame Insel mitnehmen?

Meine Frau, ein gutes Buch zum Lesen und ein Viertele Untertürkheimer und Rotenberger Wein.

Was lesen Sie gerne?

Politische Bücher und zum Ausspannen normale Unterhaltungsliteratur - zum Beispiel freue ich mich schon darauf, den neuen Roman von Dan Brown zu lesen.

Was ist Ihr größter Erfolg?

Woran sollen sich Ihre Mitmenschen erinnern? Erfolge im Sinne von "erfolgreich sein" messe ich nicht nach der Größe des Erreichten. Manchmal sind kleine Dinge für den Menschen so wertvoll wie große.
Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen Menschen, dem ich privat oder in meinem Berufsleben begegnet bin, in guter Erinnerung bleibe.

car

KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
www.Enslinweb.de  |   www.wirtemberg.de
Feedback an Webmaster Klaus Enslin  |  ©2015  |  info@wirtemberg.de
Google
Web www.wirtemberg.de