Untertürkheim www.wirtemberg.de zu den Favoriten STARTSEITE Rotenberg
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN

R. Bubeck und Sohn - Postwiesenstraße 5 - Untertürkheim
Hundekuchen- und Geflügelfutter-Fabrik mit Dampfbetrieb

LogoBubeck

Das Kraftfutterwerk R. Bubeck & Sohn

Das Kraftfutterwerk Bubeck wurde 1893 von Wilhelm Eppler und Kaufmann Geibel sowie von Robert Bubeck zum "Hirsch" gegründet. Es wurde an der Poststraße erstellt und besaß nach seinem Ausbau 1200 qm Fabrikationsräume. Die Nährmittelgesellschaft ging später vollständig an Robert Bubeck über. Dieser betrieb das Unternehmen mit seinem Sohne Wilhelm zusammen, welcher der heutige Alleininhaber ist. Futtermittel aller Art werden hier hergestellt für Vögel und Hühner, Hunde, Schweine und Rindvieh. Dieses Kraftfutter ist im Lande weithin bekannt und recht geschätzt
.
(Text aus dem Untertürkheimer Heimatbuch von 1935 -Seite 404-405)

Brief 1918


Wilhelm Bubeck gründet zusammen mit seinem Vater  Rudolf im Jahre 1893 die Hundefuttermanufaktur R.Bubeck und Sohn in Untertürkheim. Heute ist sie die älteste Hundekuchenmanufaktur der Welt und noch immer im Familienbesitz.

1899 wurde die erste Manufaktur zur Herstellung von Hundebackwaren erbaut, und man kann heute feststellen, dass die ersten Hundekuchen 1903  verkauft wurden. Damals allerdings wurden sie vorwiegend für den Adel für Wachhunde und Jagdhunde erworben.

1952 stirbt Wilhelm Bubeck . Nach seinem Tod führt seine Frau Louise Bubeck mit Unterstützung  durch einen Prokuristen die Manufaktur bis 1982 weiter.

1982  wird die Firma durch Karl Nagel übernommen  und in den bestehenden Stuttgart-Untertürkheimer Räumlichkeiten fortgeführt. Er hatte dann ab 1986 die Möglichkeit die Firma  in den landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern nach Heilbronn-Böckingen umzusiedeln. (Text von der Homepage www.bubeck-petfood.de)

Alte Fabrik


Geflügel

Suche nach "Bubeck & Sohn"- Dokumenten/-Fotos und Zeitzeugen

Hier eine Suchanfrage vom Geschäftsführer Kai Nagel der R. Bubeck & Sohn GmbH aus Gemmingen:
Kontaktaufnahme auch über www.wirtemberg.de oder den Bürgerverein Untertürkheim möglich.


BubeckSehr geehrte Damen und Herren (des Bürgervereins Untertürkheim),

hiermit wende ich mich heute an Sie um mehr über unsere Firmengeschichte zu erfahren. Hintergrund ist der, daß die Firma Bubeck wahrscheinlich eine der ältesten Firmen weltweit ist die mit der industriellen Herstellung von Hundefutter begann und noch immer Inhabergeführt produziert, im Speziellen der Produktion von Hundekuchen. Zu unserem Hintergrund kann ich Ihnen sagen, dass meine Eltern 1982 die Firma Bubeck von Frau Luise Bubeck gekauft haben und seit dem weitergeführten.

Hier ein kurzer Ausschnitt was uns aus der Geschichte der Firma bekannt ist:
1893 gründete Robert Bubeck mit seinem Sohn Wilhelm die Firma R. Bubeck und Sohn. Wobei Robert Bubeck mehr als Kapitalgeber fungierte, denn als Unternehmer. Er wird immer als Privatier Robert Bubeck in den Unterlagen geführt.

Ab 1903 können wir nachweisen das Hundekuchen verkauft wurden und was für uns noch interessanter ist, dass 1902 schon Bäcker in der Firma Bubeck eingestellt waren. Dies können wir durch das alte Krankenkassenbuch belegen, welches von 1899 jeden Mitarbeiter der Firma führt. Somit haben wir eine längere Geschichte der Hundeernährung wie Albert Latz, dem nach Angaben der Firma Mars ehemals Masterfood, die Erfindung zugeschrieben wird.

Das alte Firmengebäude Postwiesenstraße 5, für dessen Errichtung wir heute noch Baugenehmigung und Angebotsabgaben aus dieser Zeit haben. Des Weiteren befinden sich noch heute verschiedenste Dokumente aus der 117jährigen Geschichte in unserem Besitz, z.B. Urkunden der ersten Hunderassenausstellung von 1905 in Feuerbach bei der wir mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden. Des Weiteren Verkauf- und Bilanzbücher der frühen Jahre, Schreiben aus den Kriegsjahren 1938-1945 in der die Firma Bubeck als kriegswichtige Unternehmung gesehen wurde von noch heute bekannten Firmen wie Robert Bosch usw., sowie Werbematerial aus dieser Zeit. Auch war die Firma Bubeck in den frühen Jahren wohl Hoflieferant der königlichen Jagd des Hauses Württemberg.

Viele Marken gehen auf die Firma Bubeck zurück welche heute bei Hundehaltern noch bekannt sind, so z.B. die Marke Ceasar, welche wir seit 1983 nach einem Rechtsstreit mit der Firma Effem nicht mehr führen dürfen, obwohl die Marke von 1935 bei Bubeck geführt wurde. Leider wurde Sie nicht geschützt und war aus diesem Grund für jeden erhältlich. Weiterhin hat Wilhelm Bubeck, der maßgeblich die Firma leitete, Hühnerfutter, Fischfutter Katzenfutter und auch Weinbeerenkakao hergestellt. Doch bekannt wurde die Firma durch Ihr Hundefutter, welches heute das Hauptprodukt der Firma darstellt. Hier ist bis heute der Bully Biscuit bekannt welches den härtesten Hundekuchen auf dem Markt darstellt. Da damals das Backen die einzige Möglichkeit der Haltbarmachung von Nahrungsmittel, welches mit Dampföfen produziert wurde, darstellte, können wir die obige Behauptung aufrechterhalten und somit auf die längste Geschichte der Hundenahrung zurückblicken.

Leider fehlen uns Familiäre Hintergründe, da die letzte in Deutschland verbliebene Bubeck ja 1985 verstarb. Es ist uns bekannt, das Robert Bubeck noch 2 Schwestern hatte, diese aber heirateten und sind schon früh nach Venezuela ausgewandert, was uns erhaltener Schriftverkehr belegt. Mein Vater hat sich damals nach dem Tod der Frau Bubeck entschieden den Firmensitz aus Untertürkheim weg zu verlegen, da die Erbfolge nicht ganz geklärt war und die alten Firmengebäude auch den technischen Gegebenheiten heutiger Zeit nicht standhielten, doch altes Wohnhaus und auch Fabrikgebäude ist noch erhalten und sind jetzt in Nutzung einer Werbeagentur.

Das einzige was noch auf unsere Firma an dem Gebäude erinnert ist der Dampfkamin, welcher aus dem Jahre 1905 stammen könnte nach unseren Unterlagen. Da wir lange Zeit mit dem Wiederaufbau der Marke Bubeck (welche durch Konkurrenzprodukte immer weiter in Vergessenheit geriet, da Frau Bubeck keine Innovationen in die Firma brachte) beschäftigt waren und noch immer sind wurde die Firmengeschichte leider sehr stiefmütterlich behandelt. Alles was wir wissen kommt von Luise Bubeck, der Frau von Wilhelm Bubeck, die leider für uns früh, aber doch im hohen Alter von 85 Jahren verstarb und da kinderlos es auch keine weiteren Zeitzeugen heute gibt. Was uns weiterhin erhalten geblieben ist, sind einige wenige Möbel der alten Firma, darunter der alte Schreibtisch von Wilhelm Bubeck, welcher heute noch mein Schreibtisch ist und die Firmendokumente die die 2 Weltkriege überstanden.

Bubeck

Als ich nun auf Ihre Seite im Internet gestoßen bin und Sie doch ein umfangreiche Aufarbeitung der Geschichte Untertürkheims haben, hat mich es neugierig gemacht, ob es noch weitere Dokumente aus den Gründerjahren der Firma in Ihrem Archiv gibt. Ich setze mich gerade stark mit der Gründung unserer Firma auseinander, da wir heute wieder zurück zu den Wurzeln der Hundeernährung mit gebackenem Hundefutter kommen, welches doch nach unserer Erfahrung viele Vorteile für die Gesundheit des Hundes hat. Doch was viel spannender ist, sind die Anfänge der Hundeernährung und hier die Pioniere, wozu ich nach meinem jetzigen Kenntnisstand auch Wilhelm Bubeck zähle.

Falls Sie Interesse an uns und unserer Geschichte haben und was wir zur Geschichte Untertürkeims beitragen können, würde ich mich freuen wenn sie sich mit mir in Verbindung setzen würden. Ich würde mich über einen Austausch sehr freuen.Logo

Mit freundlichen Grüßen

Kai Nagel
Geschäftsführer

R. Bubeck & Sohn GmbH
Ziegeleistraße 16
75050 Gemmingen
Tel.: +49 (07267) 914230

Kontaktaufnahme auch über www.wirtemberg.de oder den Bürgerverein Untertürkheim möglich.

Bubeck
Pferdefleisch
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
www.Enslinweb.de  |   www.wirtemberg.de
Feedback an Webmaster Klaus Enslin  |  ©2015  |  info@wirtemberg.de
Google
Web www.wirtemberg.de