Untertürkheim www.wirtemberg.de zu den Favoriten STARTSEITE Rotenberg
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
< zurück - Startseite - Übersichtsplan - Gebäudeliste - weiter >
(11) „Heyland'sche Häuser" des 17. Jahrhunderts in der Langestraße
* Urbanstraße = Stubaier Straße

Tafel 11
Tafel 11 des Bürgervereins Untertürkheim e.V.


Großglocknerstraße 33 + 35: Als ehemalige Fachwerkbauten zählen sie zu den ältesten noch erhaltenen Bürgerhäuser in unserem Stadtbezirk. Sie wurden nach dem früheren Besitzer, dem „Hochfürstlichen Amtmann" Elias Heyland benannt

Langestraße = Großglocknerstraße

< Eckstein am Haus Großglocknerstraße 33

Er war im Staatsdienst tätig und hatte als Finanzbeamter die Herrschaft, die Lasten (Steuern) zu erheben. 1699 wurde in der Chronik Herr Enoch Heyland, „Fürstlich-Württembergischer Oberrat", als sein Nachkomme erwähnt.

Die Gebäude verfügen über große gewölbte Weinkeller, die sehr tief angelegt und durch einen breiten, steilen Kellerhals von außen zugänglich sind.

Im Haus 33 ist an der Hofseite ein noch gut erhaltener Abschlussstein, in den die Symbolik der Bäckerzunft eingemeißelt ist, zu erkennen.


Die Brezel als Symbol der Bäckerzunft von 1656

Die Großglocknerstraße, früher Langestraße, galt lange Zeit als die Hauptstraße des Ortes und führte bis zur Neckarverlegung 1924 in der Verlängerung über den früheren Marktplatz vor dem Amtshaus, der jetzigen „Alten Apotheke", der Neckarbrücke und den Neckarauen direkt zum Ortszentrum von Wangen.
(siehe Postkarte von 1915 bei Nr.3)

Neben dem alten Amtshaus, dem Rathaus, dem Feuerwehr-Gerätehaus und dem Ortsbrunnen (Türkenbrunnen) säumten zahlreiche Kaufläden, Handwerksbetriebe und gutbürgerliche Gaststätten die breite Pflasterstraße.

Alte Kelter
Weinstube und Restaurant Alte Kelter, Großglocknerstraße 36

Alte KelterWeinstube - Restaurant
Alte Kelter

Weinstube - Restaurant Alte Kelter
Frieder und Christine Wallenmaier
Restaurant Alte Kelter
Großglocknerstr. 36
70327 Stuttgart

Tel: 0711/333733


http://www.wallenmaier.com
Tischreservierung empfehlenswert
eMail: Frieder und Christine Wallenmaier

Siebenmal ist Frieder Wallenmaier für das Herstellen des schwäbischen Nationalgerichtes im Guinnes-Buch der Rekorde eingetragen. In genau 28 min und 2 sec stellte der Küchenchef 1232 Maultaschen her. Und auch bis heute war noch keiner so schnell wie er. Im Jahr 2000 feierte er das 20-jährige Jubiläum seines Rekordes

Internetseite: www.altekelter.com/

Maultaschen-Weltmeister ist ungeschlagen
Der Metzger und Gastronom Frieder Wallenmaier hält seinen Rekord seit 1980 - Heute TV-Auftritt

8.04.2004 UNTERTÜRKHEIM - An diesen Tagen vor Ostern hat der Metzgermeister und Gastwirt Frieder Wallenmaier alle Hände voll zu tun. Denn besonders am Gründonnerstag schätzt der Schwabe seine Maultaschen und wo möchte er die lieber essen als beim Profi, bei Maultaschen-Weltmeister Frieder Wallenmaier. Sein Restaurant "Alte Kelter" ist deshalb schon längst ausgebucht.

Ebenfalls am Donnerstag hat der berühmte Untertürkheimer im SWR-Fernsehen, um 18.45 Uhr in der Landesschau, seinen Aufritt. Den Weltrekord im Herstellen von Maultaschen hat Frieder Wallenmaier schon im Jahr 1980 aufgestellt - und er besteht noch immer. Siebenmal in Folge stand der Untertürkheimer damit im Guinness-Buch der Rekorde. Seine bis heute unübertroffene Leistung bestand darin, dass er in 28,02 Minuten 1232 schwäbische Maultaschen in Alleinarbeit hergestellt hat. Auch damals war Wallenmaier Gast in einer Fernsehsendung mit Chris Howland.

Wie kommt man auf die Idee, sich als Maultaschen-Weltmeister zu bewerben? Diese naheliegende Frage ist Frieder Wallenmaier schon oft gestellt worden. Die Antwort lautet: der Metzgermeister, der damals noch in der Metzgerei seiner Eltern in Untertürkheim arbeitete, hatte das Buch des Journalisten Siegfried Bluth "Was Schwaben alles können" gelesen. Der Schwabe Wallenmaier war begeistert und besann sich darauf, dass er eigentlich ganz flink ist im Herstellen von Maultaschen. Er bewarb sich und der Wettbewerb nahm seinen Lauf. Extra viel geübt habe er nicht dafür, erinnert er sich. Dass er dennoch den Weltrekord schaffte, weist dann wohl auf ein Naturtalent hin.

Da ist es nicht verwunderlich, dass Frieder Wallenmaier, als er 1982 zusammen mit seiner Frau Christine die "Alte Kelter" übernahm, auf seiner Speisekarte Maultaschen in unterschiedlichen Variationen anbot. "Ich hätte damals nie gedacht, dass sie sich so als Spezialität etablieren", sagt der Gastronom. Diese Spezialität hat er immer weiter ausgebaut; heute bietet sein Restaurant die größte Maultaschenkarte in ganz Stuttgart. Die Gäste können aus insgesamt 26 Gerichten wählen. Dazu gehören neben sechs vegetarischen auch solch ausgefallene Rezepte wie Maultaschen mit Pfifferlingen in Cognacsoße oder Maultaschen in Currysahnesoße mit Ananas, Banane und Mandeln. Sind ausländische Gäste in der Stadt, dann ist die "Alte Kelter" seit jeher eine gefragte Adresse, um sie mit der schwäbischen Spezialität bekannt zu machen. Vor allem Chinesen und Japaner schätzen die gefüllten Teigtaschen.

Ein chinesischer Koch war es auch, der ebenso wie ein russischer und ein italienischer mit dem Schwaben Wallenmaier als viertem im Bunde die Fernsehkamera in die Küche gelassen hat. Jeder Koch stellte dabei die Teigtasche seines Landes her, die tags darauf auf der Königstraße verkostet wurden. Gefüllte Teigtaschen gibt es schließlich vielerorts auf der Welt, auch wenn sie nicht überall als solch eine Spezialität gelten sind wie im Ländle.

Stuttgarter Wochenblatt
ihe 08.04.2004

FORTSETZUNG

< zurück - Startseite - Übersichtsplan - Gebäudeliste - weiter >
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
www.Enslinweb.de  |   www.wirtemberg.de
Feedback an Webmaster Klaus Enslin  |  ©2015  |  info@wirtemberg.de
Google
Web www.wirtemberg.de